Ein Projekt von

Naturerlebnisorte in der Metropole Ruhr

Ort

NaturForum Bislicher Insel

Xanten

Das NaturForum Bislicher Insel liegt inmitten des Naturschutzgebiets. Die Gebäude des Eyländer Hofs wurden mit Förderung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt vom Regionalverband Ruhr zum Informationszentrum umgebaut.

Bild: Bislicher Insel, NaturForum, Dauerausstellung. Foto: Thomas Ley
Foto: Thomas Ley

Knirschender Kies in der Dauerausstellung

Knirschender Kies zeigt schon beim Eintreten: Flussauen sind dynamisch, alles ist in Bewegung. Im Lebensraum Ufer ist der Teichrohrsänger zwischen dichten Schilfhalmen kaum zu entdecken. Von der Beobachtungshütte aus schweift der Blick über spiegelndes Wasser hin zu den für die Bislicher Insel so typischen Wasservögeln.

Auch die Lebensräume Unter Wasser, Auenwald und Kulturlandschaft haben ihren eigenen Reiz. Hochwasser, Silberweide, Kormoran und Biber sind weitere spannende Themen der Ausstellung. In der Biberburg können Kinder die Auenvielfalt spielerisch erleben. Eine Aussichtsplattform eröffnet Ausblicke auf den Rhein und ermöglicht die Beobachtung rastender Wildgänse.

Rundweg und Auencafé

Neben der Ausstellung bietet das NaturForum auch einen Rundweg durch das Außengelände mit Obstwiesen, Ruhebänken und einen Hofteich. Rast und Erfrischung findet man im Auencafé mit einem regionaltypischen Kuchen-, Speisen- und Getränkeangebot.

Interessante Exkursionen und Aktionen

Blühende Obstbäume, Gänseschwärme am Himmel, Biberspuren am Wegesrand, Schiffe auf dem Rhein - sowohl auf einem kurzen Rundweg als auch während einer ausgedehnten Radtour kann man rund ums NaturForum die niederrheinische Natur- und Kulturlandschaft genießen.

Fachkundiges Personal und Partner des NaturForums bieten abwechslungsreiche Exkursionen durch das Naturschutzgebiet und seine Umgebung an. Die Themen sind vielfältig: Nachtschwärmer entdecken Fledermaus und Nachtigall, Gartenbesitzer lernen den richtigen Obstbaumschnitt und Kinder gehen auf Naturforschertour.

Erlebnisbildung

Für Schulklassen, Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen hält das NaturForum Bislicher Insel ein breites Angebot bereit: In freier Natur können sie die dynamische Auenlandschaft erkunden und in die Welt der Vögel, Pflanzen oder Insekten eintauchen. Für jede Altersstufe stehen nach pädagogischen Kriterien ausgearbeitete Materialien bereit. Gruppenleitern wird auf Wunsch eine Informations- und Lehrmappe zur Verfügung gestellt. Ein Seminarraum, eine Aktionsscheune sowie die Außenanlagen mit Freiluftklassenzimmer, Obstwiese und Gewässerbiotop können für die Umweltbildungsangebote genutzt werden. Bei Bedarf können auch ganz- oder mehrtägige Programme zusammengestellt werden.

Bild: NaturForum, Bislicher Insel, Kinder mit Kescher. Foto: Thomas Ley
Bild: NaturForum Bislicher Insel, Infozentrum, Modell Auenlandschaft. Foto: RVR

Lage in der
Metropole Ruhr

Kontakt & Info

Bislicher Insel 11
46509 Xanten
+49 (0)28 01 / 98 82 30

Öffnungszeiten

1. April bis 31. Oktober
Dienstag bis Sonntag
10 bis 18 Uhr
Montag geschlossen

1. November bis 31. März
10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen

vom 22. Dezember bis einschließlich
1. Januar geschlossen

Weitere Informationen

Seit 1982 ist ein großer Teil der Bislicher Insel im Besitz des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Gemeinsam mit dem Kreis Wesel wurde ein Pflege- und Entwicklungsplan erarbeitet und Maßnahmen zur Biotopentwicklung durchgeführt. Die Förderung des Naturschutzgroßprojektes Bislicher Insel erfolgt durch Bundes- und Landesmittel, das Bundesamt für Naturschutz und die Landesanstalt für Natur, Umwelt und Verbaucherschutz begleiten das Projekt wissenschaftlich.

Anfahrt & Lageplan

Adresse

Bislicher Insel 11
46509 Xanten
+49 (0)28 01 / 98 82 30
Umweltportal