Ein Projekt von

Veranstalter-Suche für die Bereiche Natur, Umwelt und Bildung

Veranstalter

Zoo Duisburg

Pflanzen & Tiere
Logo des Duisburger Zoos
©Zoo Duisburg

Im Duisburger Zoo kann man seltene Tiere in naturnah gestalteter Umgebung erleben. Es sind über 2.000 Tiere in mehr als 280 Arten. Highlight ist sicherlich Deutschlands modernstes Delphinarium.

 

Allein schon seine Lage ist bestechend. Mitten im Waldgebiet des Kaiserbergs liegt der Duisburger Zoo. 1934 schuf der "Duisburg-Hamborner-Tierpark Verein" die Voraussetzungen für den heutigen Zoo. Im Jahr 1951 wurde das "Haus der 1.000 Fische" eröffnet, und 1965 dann das erste Delphinarium im europäischen Binnenland. Die eleganten Meeressäuger stellen sich mehrmals täglich ihrem begeisterten Publikum vor und präsentieren sich in über zwei Millionen Liter Seewasser vor der Kulisse eines karibischen Palmenstrandes.

Eine weitere Attraktion ist auch das Äquatorium (Affenhaus) und für Kinder insbesondere der Streichelzoo. 1997 wurde die erweiterte Landschaftsbrücke über der Bundesautobahn A3 fertiggestellt, über die die Besucher in beide Teile des Zoos gelangen können. Dieses technische Meisterwerk ersetzt die überalterte EXPO-Brücke aus dem Jahre 1958.

Asien, Australien und Südamerika

Ein Hauch von Ostasien vermittelt der Chinesische Garten mit Wasserpavillon und Bogenbrücke, ein Geschenk von Duisburgs Partnerstadt Wuhan in China aus dem Jahre 1988. Einzigartig auch in Europa ist die Koala-Zucht: 1995 schaute erstmals Koala-Nachwuchs aus dem Bauch-Beutel und seitdem gibt es fast jedes Jahr Koala-Nachwuchs.

 

Der Zoo als moderne Arche Noah

Es ist das Bestreben des Zoo Duisburg die Tiere in einem großzügigen, tiergerechten und naturnah gestalteten Umfeld zu präsentieren und die Besucher in die spannende und erlebnisreiche Natur eintauchen zu lassen.

In Anlehnung an die Welt-Zoo und Naturschutzstrategie verfolgt der Zoo Duisburg, wie jeder wissenschaftlich geleitete Zoologische Garten, die folgenden vier Kernziele:

I Erhaltungszucht

Die Zucht bedrohter Tierarten, um diese vor der völligen Ausrottung zu bewahren, mit dem Fernziel, Nachzuchten dieser Tiere wieder auszuwildern, um Freilandpopulationen neu aufzubauen oder zu stärken.

II Erholung

Die meisten Menschen kommen in den Zoo, um ein paar schöne Stunden zu verbringen, sich an den Tieren zu erfreuen und sich vom Alltagsleben zu erholen.

III Wissensvermittlung
Die Zoobesucher sollen den Zoo mit einem besseren Wissen über die Tierwelt und einem besseren Verständnis für den globalen Natur- und Artenschutz verlassen.

IV Forschung

Ein Zoologischer Garten bietet einzigartige Möglichkeiten, die Tiere zu erforschen, einerseits als elementare Forschung, die an den Wildtieren im Freiland nicht durchführbar ist, oder als Grundlagenforschung für weiterführende Forschungsarbeiten im Freiland.

Lage in der
Metropole Ruhr

Kontakt & Info

Mülheimer Strasse 273
47058 Duisburg
+49 (0) 203 / 305590
Anfahrt & Lageplan

Adresse

Mülheimer Strasse 273
47058 Duisburg
+49 (0) 203 / 305590
Umweltportal #Veranstalter