SUCHE FILTERN
Junge_mit_Frosch.jpg

Der Annaberg bei Haltern:

Sonntag, 26.04.2020
14.30 bis 17.00 Uhr

Annaberg, 45721 Haltern am See

84 Millionen Jahre Erdgeschichte vs. 2000 Jahre Kulturgeschichte

Kapelle Am Annaberg. Foto: A. Straßmann

Kaum ein Ort im Naturpark Hohe Mark liefert auf engstem Raum so viele Materialien zur Erd- und Ortsgeschichte wie der Annaberg bei Haltern. Die Zeugnisse umfassen einen Zeitraum von der oberen Kreidezeit bis zur allerletzten Eiszeit, die vor 11.700 Jahren endete.

Gemessen an den erdgeschichtlichen Belegen sind die etwa 2000 Jahre zurückreichenden Nachweise menschlicher Aktivitäten nur ein „Klacks“ im Buch der Geschichte. Dennoch ist der Annaberg aus zwei Gründen besonders erwähnenswert: zum einen, weil hier eine überregional bedeutende Wallfahrtsstätte existiert, die der Hl. Anna gewidmet ist, und zum anderen, weil von dieser Stelle 1815 erstmalig „römische Alterthümer“ aus Westfalen beschrieben wurden.

Leitung: Arno Straßmann

ART DES ANGEBOTS

Tour, Expedition & Führung, zu Fuß (Wanderung)

ZIELGRUPPE

Jedermann & Jedefrau

Veranstalter

Naturparkführer Hohe Mark e.V.

www.hohemarkerleben.de

Leitung: Arno Straßmann

Treffpunkt: Wanderparkplatz „Annaberg“ an der L509 westlich Haltern-Berghaltern

Terminbesonderheiten

Verbindliche Anmeldung: 
Fon +49 (0) 23 61. 43 051 oder
a.strassmann@hohemarkerleben.de 

 

Preise/Tickets

6,00 Euro pro Person

Adresse

Wanderparkplatz St. Annaberg
Annaberg
45721 Haltern am See

Veranstaltungsort