SUCHE FILTERN
Junge_mit_Frosch.jpg

Kiefernwälder, Sprengstoff, Spartakistengräber - Natürlich Haard! -

Sonntag, 06.09.2020
10.00 bis 15.00 Uhr

Halterner Str. 393, 45770 Marl

Eine Erlebniswanderung

Bild: Waldweg im Waldgebiet "Haard". Foto: RVR/Schell
Foto: RVR/Schell

Auf dieser etwa 14 km langen Wanderung in dem westlichen „vergessenen“ Teil der Haard begegnen uns natürliche und zeitgeschichtliche Zeugen der Haard.

Kiefernwälder, ehemalige Sprengstofffabrik, Sprengstoff- und Munitionslager, Spartakistengräber, aber auch wunderschöner Haardwald und Naturdenkmäler, z.B. bei den „Arschbacken“ begleiten uns.

Treffpunkt: Wanderparkplatz Halter Pforte, Marl-Sinsen, Halterner Str. 393

ART DES ANGEBOTS

Tour, Expedition & Führung, zu Fuß (Wanderung)

ZIELGRUPPE

Jedermann & Jedefrau

Veranstalter

Naturparkführer Hohe Mark e. V.

zum Veranstalter

Leitung: Arne Berg

Terminbesonderheiten

Verbindliche Anmeldung unter:
a.berg@hohemarkerleben.de
oder
+49 (0) 172 / 29 49 243

Preise/Tickets

Erwachsene 10,00 Euro, Kinder 5,00 Euro

Adresse

Halter Pforte
Halterner Str. 393
45770 Marl

Veranstaltungsort

1912 war es Dr. Felix Graf von Nesselrode, der wegen des zunehmenden Straßenverkehrs anstelle des alten Gehöftes eine moderne Ausflugsgaststätte errichtete. Sie wurde bald unter dem Namen "Halter Pforte" bekannt.

Bis heute ist diese Ausflugsstätte unter wechselnden Besitzern ein bekanntes Ausflugsziel. Mit dem Besuch der Halterner Pforte kann man wunderschöne Wanderungen in der Haard verbinden.

Der jetzige Besitzer zeigt in der Bildergalerie auch noch historische Fotos, die an alte Zeiten erinnern. Anschauen kann man sie sich unter http://www.halter-pforte.com/#!galerie/c1jkc

 

Schon in alten Karten wie der Preußischen Uraufnahme von 1845 war der Ort durch den Hof der Familie Fimpler bekannt. Er liegt in der Nähe der damals aus den Karten ersichtlichen "Arschbacken" (Originaltext auf der Karte). Das waren zwei Hügel, die durch die heute bekannte Halterner Straße durchschnitten wurden. Sie erinnerten sowohl an eine Pforte als auch durch ihr Aussehen an besagtes Körperteil.

Seit 2014 trägt die Gaststätte dem Namen "Waldhaus Halter Pforte".

... mehr