SUCHE FILTERN
Junge_mit_Frosch.jpg

Im Netz der Spinne

Termin auf Anfrage

Sektorenspinne Foto: Plümpe

Unter den Tieren spielen Spinnen eine besondere Rolle. Für Kinder (auch für manchen Erwachsenen) ist es eine Mutprobe, eine Spinne zu berühren. Irgendwie unberechenbar und gar nicht kuschelig. Diese Haltung wird sich ändern! Im Programm kommen wir mit den Kindern den Spinnen RICHTIG nahe. Auf dem Museumsgelände suchen wir nach Spinnen und sehen uns die Tiere ganz genau unter dem Mikroskop an. Wie ist der Körper einer Spinne aufgebaut? Wie spinnen sie Netze? Weshalb sind Spinnen so wichtig? Nach der Erkundungsphase werden die gewonnen Erkenntnisse malerisch festgehalten. Wir basteln Wollspinnen – wer wird sich da noch vor Spinnen ekeln?

Zielgruppen sind Kindergärten und Grundschulklassen

 

 

ART DES ANGEBOTS

Mitmachaktion & Workshop

ZIELGRUPPE

Grundschule, Kindergärten, Schulklassen

Link zur Veranstaltung

Veranstalter

LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

zum Veranstalter

Terminbesonderheiten

vorherige telefonische Anmeldung;  max. 15 Vorschulkinder und zwei Begleitpersonen, max. 20 Grundschulkinder und zwei Begleitpersonen

Ansprechpartner: Dr. Arnulf Siebeneicker, schiffshebewerk@lwl.org,

Tel.: 0 23 63 / 97 07 0

Preise/Tickets

40 EURO + Eintritt, Begleitperson frei

Adresse

LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg
Am Hebewerk 2
45731 Waltrop
+49 (0) 23 63 / 97 07 0
Kontakt
Homepage

Veranstaltungsort

1899 weihte Kaiser Wilhelm das größte Bauwerk am Dortmund-Ems-Kanal ein: Das Schiffshebewerk Henrichenburg. Das LWL-Industriemuseum lässt die Geschichte des Hebewerks und der Menschen am Kanal wieder lebendig werden. Denn auch wenn der gigantische Aufzug schon seit über 40 Jahren still liegt, übt er immer noch eine ungeheure Faszination und Anziehungskraft aus. Genießen Sie von den beiden Oberhaupttürmen einen Panoramablick auf die Stahlkonstruktion und die Kanallandschaft bei Waltrop. Besichtigen Sie die einzigartige Sammlung schwimmender Arbeitsgeräte und historischer Schiffe. An Bord erfährt man, wie eine typische Binnenschifferfamilie vor 50 Jahren gearbeitet und gelebt hat. Mehrmals am Tag legt ein Ausflugsdampfer vom Museumskai ab. An der Kasse des Museums sind auch Kombikarten erhältlich. Mit diesen können Sie zusätzlich die Ausstellungshalle der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, das Neue Schiffshebewerk und die Großschifffahrtschleuse besichtigen.

... mehr