Ein Projekt von

Naturerlebnisorte in der Metropole Ruhr

Ort

Halde Brassert

Marl

Wer am Wesel-Dattel-Kanal entlang radelt, sollte die nur 100 m von der Radtrasse entfernte Halde Brassert nicht verpassen. Zwei schöne Rundwege erschließen dieses Landschaftsbauwerk, das mit Bergematerial der Schachtanlagen Brassert und Fürst Leopold/Wulfen von 1955 bis 1992 aufgeschüttet worden ist.

Halde Brassert mit Gipfelkreuz. Foto: RVR/Diermann
Foto: RVR/Diermann

Mit Blick auf die Lippe
Bereits im Jahr 1978 begann die Begrünung der Halde, so dass sich die ausgedehnten Wald- und Wiesenflächen heute gut in die Landschaft fügen. Die grüne, ruhig gelegene Halde gehört seit 1999 dem Regionalverband Ruhr. Über das oberste Haldenplateau ragt ein Gipfelkreuz, und es gibt eine schöne Aussicht nach Westen. Ein Schild verrät, dass diese Halde auch Lipper Höhe genannt wird. Nur wenige hundert Meter von der Halde Brassert entfernt schlängelt sich der Fluss Lippe durchs nördliche Ruhrgebiet. Einmal im Jahr erwacht die Halde zu turbulentem Leben. Dann feiern Vereine aus Marl-Brassert hier ihr Sommerfest.

Höhe: 88 m ü. NN und ca. 48 m ab Parkplatz
Größe: 36 ha
Eigentümer: Regionalverband Ruhr
Anfahrt
Bahnhof: 4,8 km bis Marl (Westf.) Mitte
Haltestelle: 1 km bis "Lipper Pforte", Marl

Halde Brassert. Karte: RVR

Lage in der
Metropole Ruhr

Kontakt & Info

Am Kanal
45768 Marl
Anfahrt & Lageplan